Wie wirken Medikamente gegen erektile Dysfunktion?

Medikamente wie Viagra (Sildenafil), Vidalista (Cialis Tadalafil) und Levitra gehören zur Wirkstoffgruppe der PDE5-Hemmer, die zur Anwendung bei Erektionsstörungen kommen. Sie erweitern die Blutgefäße und verbessern die Durchblutung des Penis bei sexueller Stimulation. Damit wird eine feste Erektion erreicht und aufrechterhalten und hilft, penetrativen Geschlechtsverkehr zu genießen. Laut Statistik sind diese Medikamente zur Behandlung von ED bei ca. 80 Prozent aller Patienten wirksam.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.